Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Review 2008 - 2012 / Review 2010
Startseite / Review 2008 - 2012 / Review 2010
Artikelaktionen

Home


image.jpeg

Tagung: Change trifft Teams

Riskante Tabuisierungen - 21./22. Januar 2010 Basel

>>In Gruppen ist nicht das Problem das Problem, sondern seine Tabuisierung<<

Wenn unterschiedliche Menschen miteinander kooperieren, gibt es Meinungsverschiedenheiten, Spannungen und Konflikte. Insofern ist eigentlich das Missverstehen der Normalzustand. Demgegenüber erfordert ein reibungsloses Miteinander, dass die Beziehungen zueinander weitgehend geklärt sind. Dies kostet Zeit und Engagement zum Aufbau von Vertrauen und zum Aufeinanderzugehen, im Privaten wie in der Arbeit. Je höher jedoch aktuell die Veränderungsgeschwindigkeit ist, mit der wir Beziehungen eingehen und sie auch wieder auflösen, desto weniger Gelegenheit bietet sich zur Differenzierung und Auseinandersetzung.
Verschärft wird dieses Dilemma zugleich dadurch, dass wir unsere Individualität und Einzigartigkeit über alles stellen. Diversity ist hierbei das Stichwort und es bedeutet, dass Vielfalt und Verschiedenartigkeit ernst und angenommen wird. Wie aber wollen wir zukünftig mit all der Unterschiedlichkeit umgehen:

  • mit Alter und Generationendifferenz,
  • mit subtilen Aggressionen wie Mobbing, Bossing, Staffing,
  • mit dem moralischen Dogma permanenter Wertschätzung,
  • mit der Fetischisierung des Individuums,
  • mit der (In-)Differenz der Geschlechter und Intimitätsphobien,
  • mit Diversity einerseits und Anpassungszwängen andererseits?

Nach dem Erfolg der ersten Change-Tagung 2008, an der wir die Frage erörtert haben, inwiefern Gruppen sowohl Gegenstand als auch Keimzelle von Veränderungen sind,

(siehe aktuelle Veröffentlichung "Change auf Teamebene")

widmet sich die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW nun diesen Risiken und möglichen Tabufeldern:

Gemäss dem Fokus „Riskanter Tabuisierungen“ bietet die Tagung:
→ 8 hochkarätig besetzte Keynotes;
→ 24 Workshops zur aktiven Bewältigung von Risiken und Tabus in Führung, Management und Beratung;
→ Reflexionen und Austausch zu gruppendynamischen und systemischen Ansätzen
→ Networking mit Personen aus Wissenschaft und Praxis, aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.

Download Tagungsflyer als PDF
Navigation